Duftkerzen Test – Meine Erfahrungen

Da ich ein gro­ßer Fan von Duft­ker­zen bin konn­te ich schon ein net­tes Sümm­chen für sowohl güns­ti­ge als auch teu­re Ker­zen auf den Kopf hau­en. Dabei habe ich vie­le Erfah­run­gen mit ver­schie­de­nen Her­stel­lern gesam­melt, die ich ger­ne mit euch teile! ☺

Wer sich jetzt fragt „Was? Duft­ker­zen? Wozu braucht man den Quatsch denn?“ dem sei gesagt:

Der Geruchs­sinn wirkt sich direkt auf das lim­bi­sche Sys­tem aus. In unse­rem Kopf ist das der Ort, wo Gefüh­le und unbe­wuss­te Sin­nes­wahr­neh­mun­gen ver­ar­bei­tet wer­den. Also noch bevor man aktiv auf den Geruch reagie­ren kann, beein­flusst er uns zunächst unbe­wusst. Wenn man also in einen Raum kommt, der einen bestimm­ten Geruch hat, dann wird der Kör­per direkt dar­auf in Form eines bestimm­ten Gefühls reagieren.

Das kann Ent­span­nung sein, Auf­hei­te­rung, Bele­bung, Freu­de oder auch alte Erin­ne­run­gen, die man mit dem Duft verbindet.

In mei­nem Duft­ker­zen Test habe ich mei­ne Erfah­run­gen mit

und auch Erleb­nis­se mit wei­te­ren güns­ti­gen Duft­ker­zen von Super­märk­ten, 1€ Shops, diver­sen Tex­til­dis­coun­tern mit ein­be­zo­gen. Letz­te­res habe ich beim Ikea Duft­ker­zen Review mit unter­ge­bracht, weil Qua­li­tät ähn­lich. Ein Klick auf die jewei­li­ge Mar­ke führt euch direkt zum jewei­li­gen Duft­ker­zen Test.

Zusammenfassung

 

Hier die Zusam­men­fas­sung mei­nes Duft­ker­zen Tests. Die aus­führ­li­chen Berich­te fin­det ihr wei­ter unten.

Yankee Candle

Juwelkerze

PartyLite

RITUALS

IKEA

& Co.

Bil­der
Vor­tei­le

hoch­er­ti­ges Stearinwachs

langlebig

inten­si­ve Düfte

gro­ße Auswahl

kein Duftverfall

  schö­ne Gläser

Mar­ken­qua­li­tät

inten­si­ve Düfte

kein Duft­ver­fall

 schö­ne Gläser

 per­fekt als Geschenk

Stearinwachs

langlebig

inten­si­ve Düfte

gro­ße Auswahl

kein Duftverfall

  schö­ne Gläser

Mar­ken­qua­li­tät

inten­si­ve Düfte

kein Duft­ver­fall

 schöne
Gläser

 langlebig

günstig
 
 moder­ne Gläser
 
 gut als Geschenk
Mein

Rating

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★
Auf Ama­zon ansehenAuf Ama­zon ansehenAuf Ama­zon ansehenAuf Ama­zon ansehenAuf Ama­zon ansehen

 


Yankee Candle Erfahrungen

Wie man an dem oben abge­bil­de­ten Duft­ker­zen Test­ergeb­nis­sen sicher­lich schon erah­nen konn­te: Ich wur­de in den Yan­kee Cand­le Bann gezogen 😀

Auch wenn es anfangs etwas Über­win­dung kos­tet so viel Geld für Duft­ker­zen aus­zu­ge­ben, wenn man vor­her ein typi­scher 3€ Bil­lig­ker­zen-Käu­fer wie ich war. Der Umstieg lohnt sich auf jeden Fall – und das nicht nur wegen der schö­nen Glä­ser. Daher hier ein­mal mei­ne Top 3 Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen, die mich zum Fan gemacht haben:

 

1. Die Inhaltsstoffe

 

Wer sich mal die Zeit nimmt und etwas recher­chiert, was in güns­ti­gen Duft­ker­zen alles drin ist, der wird schnell mer­ken, dass es sich lohnt mehr Geld aus­zu­ge­ben. Schließ­lich atmen wir durch die Luft die Rück­stän­de der Ker­zen in unse­re Lun­ge ein und brin­gen die Inhalts­stof­fe damit in unse­ren Körper.

So lan­ge es kei­ne schäd­li­chen Sub­stan­zen sind, ist das an sich kei­ne schlim­me Sache. Bei güns­ti­gen Duft­ker­zen wird aller­dings oft­mals das unter Ande­rem aus Erd­öl her­ge­stell­te Par­af­fin­wachs ver­wen­det, das beim abbren­nen vie­le schäd­li­che Sub­stan­zen abson­dert. Laut der Welt kön­nen dadurch Atem­wegs­pro­ble­me und All­er­gien entstehen.

Yan­kee Cand­le ver­wen­det dage­gen hoch­wer­ti­ges Ste­arin­wachs. Es kann zu 100 % aus pflanz­li­chen und tie­ri­schen Roh­stof­fen gewon­nen wer­den. Das macht sie öko­lo­gisch defi­ni­tiv nach­hal­ti­ger. Auch die Brenn­dau­er von Ste­arin­ker­zen ist im Ver­gleich zu Par­af­fin­ker­zen signi­fi­kant höher.

Auch ver­wen­det Yan­kee Cand­le hoch­wer­ti­ge äthe­ri­sche Öle, die bei mir und vie­len ande­ren Ver­wen­dern noch nie Kopf­schmer­zen ver­ur­sacht haben. Tipp: Sobald eine Duft­ker­ze Kopf­schmer­zen ver­ur­sacht, schnell weg damit! Auf Dau­er kann davon Migrä­ne kommen.
Im Gegen­satz zu güns­ti­gen Ker­zen haben mei­ne Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen und Recher­che gezeigt, dass sie durch und durch mit guten äthe­ri­schen Duf­tölen „durch­tränkt“, heißt: Sie rie­chen nicht nur die ers­ten 5 Minu­ten gut, son­dern immer. Selbst wenn sie unan­ge­zün­det im Raum stehen.
Wenn man über das Wachs streicht wird man auch sofort einen Ölfilm auf den Fin­gern spüren.

 

2. Die Haltbarkeit

Durch die eben schon erwähn­ten Inhalts­stof­fe ist die Ker­ze nahe­zu ewig halt­bar, was den Preis dann auch wie­der recht­fer­tigt. Mei­ne Wachs Melts kann ich 3–4 mal wie­der erhit­zen bis irgend­wann lang­sam der Duft raus­geht. Bei den rich­ti­gen Ker­zen ist es dem­entspre­chend nie der Fall dass der Duft nach­lässt. Im Gegen­teil: Umso län­ger die Ker­ze brennt, also umso mehr Wachs sich ver­flüs­sigt, des­to inten­si­ver riecht es.

Dadurch dass Yan­kee Cand­le das lang­sam abbren­nen­de Ste­arin ver­wen­det, ist nicht nur die Riech- son­dern auch die Brenn­dau­er erhöht.

 

3. Die Auswahl

Yankee Candle Erfahrungen großes Glas
gro­ßes Glas

Ein rie­sen­gro­ßer Punkt beim Duft­ker­zen Test ist natür­lich auch die Aus­wahl. Wenn ich Yan­kees kau­fe, dann rich­tig! Yan­kee Cand­le bringt immer wie­der neue Kol­lek­tio­nen und Sets raus. Meist wenn eine neue Ver­kaufs­sai­son (also im Som­mer, Herbst, Win­ter oder Früh­ling) beginnt.

Zu dem Zeit­punkt set­ze ich mich dann meist an den Com­pu­ter, schaue Reviews auf You­tube an um auch die Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen von ande­ren Men­schen zu hören oder rie­che in eini­gen Shops pro­be und bestell mir dann zuhau­se mei­ne Favo­ri­ten aus der Rei­he, das sind meis­tens 2–3 gro­ße Duft­ker­zen im Glas, die dann für die kom­plet­te Sai­son ausreichen.
Meis­tens bekom­me ich sie nicht­mal ganz leer, weil die Düf­te sich so lan­ge halten.

Yankee Candle Erfahrungen mittleres Glas
mitt­le­res Glas

Ich wür­de gera­de bei Yan­kees das online Bestel­len emp­feh­len, weil es im Inter­net mei­ner Mei­nung nach immer bes­se­re Ange­bo­te und Aktio­nen gibt als im Laden.

Und nicht nur die Duft­aus­wahl ist rie­sig: Auch die For­men sind sehr unter­schied­lich. Gera­de wegen der immensen Aus­wahl und der Tat­sa­che dass immer wie­der Neu­es dazu kommt, konn­te ich nicht alle Yan­kee Cand­les die es gibt in mei­nen Duft­ker­zen Test mit ein­be­zie­hen. Aber die Düf­te an sich sind ja sowie­so  Geschmacks­sa­che. Die Beschaf­fen­heit und grund­le­gen­den Duf­t­ei­gen­schaf­ten was Halt­bar­keit, Qua­li­tät etc. betrifft sind ja schließ­lich mei­nen Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen nach immer gleich.

Duftkerzen im Glas Versionen (auch „Jars“):

 

Yankee Candle Erfahrungen kleines Glas
klei­nes Glas

Groß (625 g, Brenn­dau­er: 110–150 Std.)

Mit­tel (410 g, Brenn­dau­er: 65–90 Std.) und

Klein (105 g, 25–40 Std.)

Dane­ben gibt es noch Wachs Melts, Votiv­ker­zen und Vie­les mehr. Ich könn­te noch von viel mehr Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen berich­ten, aber ich den­ke für ein ers­tes Review soll­te das rei­chen. Falls ihr noch mehr dar­über wis­sen wollt oder euch viel­leicht mei­ne Favo­ri­ten inter­es­sie­ren, schreibt ger­ne eine Mail an info(at)dekofreunde.net und ich mache bei genug Inter­es­se noch­mal einen detail­lier­te­ren Arti­kel über mei­ne Yan­kee Cand­le Erfahrungen 🙂


Juwelkerze Erfahrungen

Juwel­ker­zen unter­schei­den sich durch eine grund­le­gen­de Eigen­schaft von ihren Kon­kur­ren­ten: Das „Juwel“.

Bei die­sen Duft­ker­zen erwar­tet jeden Käu­fer eine klei­ne Über­ra­schung in Form von Ohr­rin­gen, Rin­gen, Charms, Arm­bän­dern, Hals­ket­ten oder Anhän­gern. Nach die­sen Kate­go­rien kann man sich dann eine Duft­ker­ze aus­wäh­len und sich über das Schmuck­stück das wäh­rend des Abbren­nens zum Vor­schein kommt freuen.

Auswahl

Die Grö­ße der Duft­ker­ze hängt davon ab für wel­ches Schmuck­stück man sich ent­schie­den hat. Man kann sich zwi­schen zwei Grö­ßen entscheiden:

Groß (1050g, Brenn­dau­er: 90–125 Std.) für Hals­ket­te, Ring, Anhän­ger und Armbänder

Klein (760g, Brenn­dau­er: 45–65 Std.) für Charm und Ohrringe

Im direk­ten Ver­gleich mit den Yan­kees sieht man schon dass die Brenn­dau­er der Yan­kees deut­lich höher ist. Die hohe Gramm­zahl bei den Juwel­ker­zen kommt nur durch das dicke Glas zustan­de und dem­entspre­chend bekommt man weni­ger Wachs als man denkt. Aber trotz die­ser klei­nen Ein­schrän­kung in der Wachs­mas­se ist das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis top!

Haltbarkeit

Zu den Düf­ten: Es gibt eini­ge Stan­dard-Duft­ker­zen, die immer erhält­lich sind und ein schwan­ken­des Sor­ti­ment. Das schwan­ken­de Sor­ti­ment ist meist auf die Jah­res­zeit oder bestimm­te Fei­er­ta­ge angepasst.

All­ge­mein gibt es weni­ger Düf­te als bei Yan­kee Cand­le, aber dafür gibt es eine gro­ße Viel­falt an Schmuck­stü­cken in den Ker­zen, die das wie­der aus­glei­chen. Juwel­ker­ze ist schließ­lich kein Her­stel­ler mit abso­lu­tem Duft-Fokus.

Die Düf­te an sich sind eher inten­siv. Das ist sicher­lich Geschmacks­sa­che, dar­über möch­te ich in mei­nem Duft­ker­zen Test kein Urteil fäl­len. Sie ver­flie­gen nicht nach dem ers­ten anzün­den, son­dern es riecht so lan­ge gut bis die Ker­ze kom­plett auf­ge­braucht ist. Das spricht für einen anstän­di­gen Anteil an äthe­ri­schen Ölen. Wie auch bei den Yan­kee Cand­les kann man hier über das Wachs strei­chen und hat direkt einen Ölfilm auf dem Finger.

Inhaltsstoffe

All­ge­mein ist die Beschaf­fen­heit der Juwel­ker­zen nicht die bes­te mei­ner Mei­nung nach. Sie bren­nen nicht gleich­mä­ßig ab und hin­ter­las­sen Wachs­rück­stän­de am Rand des Gla­ses. Meist ist der Doch auch „auf­ge­brannt“ bevor sich das Wachs am Boden lösen konn­te. Das ist nicht bei jeder Juwel­ker­ze so, aber eine Ten­denz lässt sich auf jeden Fall erken­nen. Eigent­lich ein über­ra­schen­des Ergeb­nis wenn man bedenkt, dass die Ker­zen aus hoch­wer­ti­gem Palm­wachs her­ge­stellt wer­den. Mög­li­cher­wei­se ist der Docht etwas zu dünn. Falls sich dar­an in Zukunft etwas ändert wer­de ich den Duft­ker­zen Test natür­lich direkt aktua­li­sie­ren. Die­ses Man­ko war es näm­lich, was Juwel­ker­ze um die 5‑Sterne Bewer­tung gebracht hat.

Wenn man von der Qua­li­tät spricht muss  in die­sem Fall natür­lich auch der Schmuck als wesent­li­cher Fak­tor berück­sich­tigt wer­den. Alle Schmuck­stü­cke sind min­des­tens aus 925er Ster­ling Sil­ber. Aber auch höher­wer­ti­ge Mate­ria­li­en, wie bei­spiels­wei­se Weiß­gold kön­nen ent­hal­ten sein. Die Ver­zie­run­gen kön­nen auch vari­ie­ren. So gibt es man­che Schmuck­stü­cke mit Per­len, mit Stei­nen, Zir­ko­nia (Dia­mant-Imi­tat) oder Swa­row­ski Ele­men­ten. Dabei ent­hält jedes Acce­soi­re einen Code mit dem man online den Wert des Schmucks prü­fen kann. Ins­ge­samt wird ein Schmuck­wert von min­des­tens 10€ garan­tiert. Maxi­mal kann das Schmuck­stück 250€ wert sein.

Ich selbst habe bis­her lei­der noch nicht den „Jack­pot“ geknackt, aber schon eini­ge Male Ohr­rin­ge im Wert von 30–40€ gehabt. Das ist also gar nicht mal so sel­ten und dadurch rela­ti­viert sich der Ker­zen­preis auch wie­der. Auch wenn es hier eigent­lich um einen Duft­ker­zen Test geht, spie­len die­se schö­nen klei­nen Über­ra­schun­gen natür­lich eine Rolle 🙂


 

PartyLite Erfahrungen

Par­ty­Li­te Ker­zen waren die ers­ten „teu­re­ren“ Duft­ker­zen mit denen ich in Kon­takt gekom­men bin. Damals noch durch mei­ne Mut­ter. Ihre Freun­din war Par­ty­Li­te-Ver­tre­te­rin und hat uns immer mal wie­der Pro­ben mit­ge­ge­ben. Damals waren es meist Tee­lich­ter, die tat­säch­lich das gan­ze Wohn­zim­mer zum Duf­ten bekom­men haben.

Inhaltsstoffe

Ich habe von einer Par­ty­Li­te Bera­te­rin erfah­ren, dass sowohl natür­li­che als auch syn­the­ti­sche Duft­stof­fe bei der Her­stel­lung der Ker­zen ver­wen­det wer­den. Das ist an sich nicht schlimm. Natür­lich wären rein natür­lich gewon­ne­ne äthe­ri­sche Öle die bes­te Wahl, aber aus Preis­grün­den ver­wen­den selbst teu­re Her­stel­ler wie Yan­kee Cand­le oder Par­ty­Li­te immer auch mit­un­ter syn­the­ti­sche Stoffe.

Wei­ter­hin besteht das Wachs der Ker­zen zum einen aus Ste­arin und auch aus hoch­wer­ti­gem Par­af­fin. An sich ist Par­af­fin in Ker­zen ja ein umstrit­te­nes The­ma, was die Aus­wir­kun­gen auf den Kör­per betrifft. Ich bin da eigent­lich eher der „lie­ber Vor­sicht statt Nachsicht“-Typ, aber es gibt auch noch Unter­schie­de im Par­af­fin selbst. So gibt es min­der­wer­ti­ges und hoch­wer­ti­ge­res. Min­der­wer­ti­ges Par­af­fin ist natür­lich deut­lich bil­li­ger als das hoch­wer­ti­ge, daher ist es ten­den­zi­ell eher in güns­ti­gen Ker­zen anzu­tref­fen. Das hoch­wer­ti­ge Par­af­fin hin­ge­gen ist laut Par­ty­Li­te Bera­te­rin auch für Lebens­mit­tel zuge­las­sen und wird auch mit­un­ter in der Kos­me­tik­in­dus­trie verwendet.

Haltbarkeit

Die Halt­bar­keit der Par­ty­Li­te Ker­zen ist her­vor­ra­gend. In der Ein­lei­tung habe ich ja schon über die Tee­lich­ter mei­ner Mut­ter gespro­chen. Sie hat sich tat­säch­lich immer nur die Tee­lich­ter besorgt und jede Packung hielt erstaun­lich lan­ge. Die Par­ty­Li­te Tee­licht Brenn­dau­er beträgt tat­säch­lich 5–6 Stun­den, was unge­fähr dem drei­fa­chen der typi­schen Tee­lich­ter, die es in Dro­ge­rien in 100er Packun­gen zu kau­fen gibt ent­spricht. Mei­ner Erfah­rung nach hal­ten sol­che güns­ti­gen Dro­ge­rie- oder Super­markt­lich­ter nur bis zu 2 Stunden.

Auch wenn man sich die Ker­zen für einen bestimm­ten Anlass auf­he­ben möch­te ver­lie­ren sie nicht an Duft. Das liegt dar­an, dass die Duf­töle, wie auch mei­ne Juwel­ker­zen und Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen gezeigt haben, im Wachs drin sind und nicht nur dar­über gerie­ben wur­de wie es bei vie­len güns­ti­gen Duft­ker­zen in die­sem Duft­ker­zen Test der Fall ist.

Auswahl

Neben den typi­schen Din­gen, wie Tee­lich­tern, Votiv­ker­zen, Melts etc. hat auch Par­ty­Li­te Duft­ker­zen im Glas. Die­se gibt es in ver­schie­de­nen Ausführungen:

Escen­ti­al Duft­wachs­glä­ser (540g, Brenn­dau­er: 40–60 Std.)

klei­ne 3‑Docht-Duft­ker­ze (8x11cm, Brenn­dau­er: 35–55 Std.)

mitt­le­re 3‑Docht-Duft­ker­ze (15x12cm, Brenn­dau­er: über 100 Std.)

gro­ße 3‑Docht-Duft­ker­ze (20x15cm, Brenn­dau­er: über 200 Std.)

Ins­ge­samt wür­de ich die Duft­aus­wahl von Par­ty­Li­te tat­säch­lich an ers­ter Stel­le in die­sem Duft­ker­zen Test sehen. Da Par­ty­li­te neben den schon erwähn­ten Aus­füh­run­gen noch vie­le ande­re Ker­zen­ver­sio­nen bie­tet und zusätz­lich eine Art Duft­kon­fi­gu­ra­tor bie­tet mit dem man aus über 250 Kom­bi­na­ti­ons­mög­lich­kei­ten sei­nen per­fek­ten Duft zusam­men­stel­len kann. Dazu braucht man natür­lich am bes­ten einen geeig­ne­ten Par­ty­Li­te Berater.


 

RITUALS Duftkerzen Test und Erfahrungen

RITUALS ist eine Mar­ke, die eine gro­ße Aus­wahl an Bade­zu­sät­zen, Lotions, Sham­poos und allem was das Frau­en­herz begehrt zu bie­ten hat. Unter Ande­rem hat der Her­stel­ler auch hoch­wer­ti­ge Ker­zen im Ange­bot. Und genau die habe ich bei mei­nem Duft­ker­zen Test mal genau­er unter die Lupe genommen.

Inhaltsstoffe

RITUALS Duft­ker­zen bestehen zu einem gro­ßen Anteil aus Natur­wachs (um die 70%). Dadurch kommt der statt­li­che Preis ver­mut­lich auch zustan­de. Über die ver­wen­de­ten Öle konn­te ich lei­der nichts in Erfah­rung brin­gen. Falls ich dar­über noch etwas her­aus­fin­de tra­ge ich es natür­lich nach. Ich ver­mu­te aber, dass es sich um hoch­wer­ti­ge Öle han­deln wird, da ich von RITUALS Duft­ker­zen noch nie Kopf­schmer­zen oder sons­ti­ge Beschwer­den bekom­men habe. Auch der Duft an sich ist sehr ange­nehm. Ten­den­zi­ell wür­de ich die Düf­te eher als „edel“ im wei­tes­ten Sin­ne bezeich­nen, aber dazu mehr beim Unter­punkt Auswahl.

Haltbarkeit

Die Halt­bar­keit von RITUALS Duft­ker­zen ist im Mit­tel­feld die­ses Tests. Mei­ner Mei­nung nach liegt Ritu­als in dem Punkt etwas wei­ter hin­ter mei­nen Par­ty­Li­te, Juwel­ker­ze und Yan­kee Cand­le Erfahrungen.

Bei­spiel 720g. Ker­ze, Q: Amazon

Auf der offi­zi­el­len Sei­te des Her­stel­lers steht bei­spiels­wei­se, dass eine 720 Gramm Ker­ze (inkl. Ver­pa­ckung) unge­fähr 50 Stun­den Brenn­dau­er haben soll. Das wür­de auch zu mei­nen Erfah­run­gen pas­sen. Eine Yan­kee Cand­le in der Gewichts­klas­se gibt unge­fähr das Drei­fa­che an Brenn­dau­er her. Wenn man das gan­ze dann auch noch mit den Prei­sen ver­gleicht, dann sind Ritu­als Ker­zen schon recht teu­er fin­de ich.

Auswahl

Die Aus­wahl hat sich in mei­nem Duft­ker­zen Test als etwas beschei­den her­aus­ge­stellt. Sie ist eher auf ein ganz bestimm­tes Publi­kum zuge­schnit­ten. Alle Düf­te sind sehr edel und Par­fum-artig. Mei­ner Mei­nung  nach mehr etwas für Men­schen, die einen sehr fei­nen und geho­be­nen Duft in ihren Räu­men haben wol­len. Man­che Düf­te sind Aus­rei­ßer aus die­sem Sche­ma, aber wie heißt es so schön: Aus­nah­men bestä­ti­gen die Regel.

Preis­lich bewe­gen sich alle Ritu­als Duft­ker­zen zwi­schen ~20–50€. Je nach Form und Grö­ße. Dabei sind die Prei­se nicht zwin­gend nach Form und Grö­ße aus­ge­rich­tet. Es gibt bei­spiels­wei­se Duft­ker­zen, die 720 Gramm schwer sind und ca. 20€ kos­ten, und auch wel­che, die 360 Gramm wie­gen und um die 30€ kosten.


 

IKEA Duftkerzen Test sowie andere günstige Duftkerzen

Da jede fünf­te Duft­ker­ze laut Ker­zen­ver­band von Ikea ver­kauft wird habe ich in mei­nem Duft­ker­zen Test unter die­sem Punkt die Ikea Ker­zen etwas mehr her­vor­ge­ho­ben. Anschei­nend besteht ja ein Inter­es­se bei Vie­len für die­sen Hersteller.

Inhaltsstoffe

Die Inhalts­stof­fe kön­nen bei dem Preis natür­lich nicht aller­höchs­te Qua­li­tät sein, das ist klar. In so gut wie allen Super­markt­ker­zen wird Par­af­fin ein­ge­setzt, das ent­we­der aus Erd­öl oder Palm­öl gewon­nen wer­den kann. Palm­öl ist natür­lich nach­hal­ti­ger, aber den­noch nicht das Gel­be vom Ei.

Ich kann nicht für alle Bil­lig­ker­zen­pro­du­zen­ten spre­chen, aber die meis­ten wer­den den­ke ich einen sehr gro­ßen öko­lo­gi­schen Fuß­ab­druck dank der Ker­zen hin­ter­las­sen. Ledig­lich auf der Sei­te von Ikea konn­te ich im Rah­men der Duft­ker­zen Test Recher­chen einen Bericht dar­über fin­den, dass sich ange­strengt wird bes­se­re Wachs Alter­na­ti­ven zu fin­den um etwas Nach­hal­ti­ges zu ver­kau­fen. Außer­dem wur­den von Ikea auch Zer­ti­fi­ka­te erwor­ben, um eine nach­hal­ti­ge Pro­duk­ti­on sicher­zu­stel­len. Genaue­res kann bei Inter­es­se in die­sem Info PDF von Ikea selbst nach­ge­le­sen wer­den. Daher bin ich vor allem bei den Ikea Ker­zen gespannt, wie sich das noch in den kom­men­den Jah­ren ent­wi­ckeln wird. Wer weiß, viel­leicht kön­nen sie ja irgend­wann mit mei­nen Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen konkurrieren? 😉

Zu den ver­wen­de­ten Duf­tölen in den Ker­zen kann ich nichts sagen, aber ich per­sön­lich kau­fe mir kei­ne güns­ti­gen Ker­zen mehr, weil ich zu oft die Erfah­rung machen muss­te dass ich star­ke Kopf­schmer­zen oder auch teil­wei­se All­er­gie­schnup­fen bekom­men habe. Und gera­de wenn Her­stel­ler nicht genau ange­ben, was in den Ker­zen drin ist, bin ich beson­ders skep­tisch. Wenn das alles so gesund und hoch­wer­tig wäre, dann hät­te man ja nichts zu ver­heim­li­chen den­ke ich.

Auswahl

Die Aus­wahl der Ikea Duft­ker­zen wür­de ich mit der Aus­wahl von Ritu­als ver­glei­chen. Wenn auch bei­de Mar­ken sich auf unter­schied­li­che Ziel­grup­pen fokussieren.

Wäh­rend Ritu­als eher edle Düf­te anbie­tet setzt Ikea mehr auf den Main­stream. Im Ange­bot ste­hen zum Bei­spiel Bee­ren, Apfel oder Vanil­le Duft­ker­zen. Eben das, was fast jedem Ein­käu­fer gut gefällt. Es sind also eher 0–8‑15 Ker­zen. Das Glei­che sieht man auch bei 1€ Läden oder Super­markt­ket­ten. Die güns­ti­gen Anbie­ter haben meist auch kaum Aus­wahl, was Grö­ßen und For­men angeht (im Gegen­satz zu Par­ty­Li­te oder Yan­kee Cand­le Erfah­run­gen, wo noch Melts, Votiv­ker­zen etc. ange­bo­ten wer­den). Meist kann man nur zwi­schen einem gro­ßen Glas, Tee­lich­tern und einem klei­nen ent­schei­den, wenn überhaupt.

Haltbarkeit

Ins­ge­samt ist das Preis- Leis­tungs­ver­hält­nis gut. Natür­lich haben bil­li­ge Ker­zen kei­ne 100 Stun­den Brenn­dau­er, das soll­te jedem klar sein. Ten­den­zi­ell fin­de ich, dass Ikea Duft­ker­zen aber noch­mal deut­lich län­ger hal­ten als nor­ma­le Bil­lig­ker­zen aus dem Super­markt. Laut Her­stel­ler haben die klei­nen Duft­ker­zen eine Brenn­dau­er von 25 Stun­den bei 320 Gramm Gewicht, die gro­ßen bren­nen 40 Stun­den und wie­gen etwa 600 Gramm. Alles in allem in Ordnung.

Was mir nicht so gut gefällt ist die Wachs Ver­schwen­dung. Bei mei­nem Duft­ker­zen Test habe ich fest­stel­len müs­sen, dass das Wachs sich nicht bis zum Rand ver­flüs­sigt, dadurch „tun­nelt“ die Ker­ze. Es bleibt immer etwas am Rand über, außer­dem nimmt der Duft auch ab umso län­ger man die Ker­ze bren­nen lässt. Umso günns­ti­ger die Ker­ze ist, des­to wahr­schein­li­cher ist es mei­ner Erfah­rung nach, dass sie nur mit dem Duft ein­ge­rie­ben wur­de von außen. Dadurch ist die ers­te Stun­de noch ein schö­ner Duft da, aber sobald die obers­te Schicht abge­brannt ist riecht es kaum noch, weil eben kein Duft­öl in dem Wachs drin ist.

Was ich jedem emp­feh­len kann ist der Kauf von einem Ker­zen sel­ber machen Set. Dann kann man alle Wachs­res­te aus dem Glas holen, zusam­men­schmel­zen und mit eige­nen Duf­tölen gege­be­nen­falls noch ver­fei­nern. Dann muss das Wachs nicht weg­ge­wor­fen wer­den und oft macht sich so etwas auch noch gut als Geschenk.